Presse

  • Taunus Zeitung vom 06. März 2018
    „Wir schicken die Schweine los“ – Verein KulturLeben feiert sein fünfjähriges Bestehen mit einer Feier in der Englischen Kirche.
  • Taunus Zeitung vom 03. Juni 2017
    Lob für die Brückenbauer – Hochtaunuskreis zeichnet Menschen und Vereine aus, die Vorbildliches in Sachen Integration leisten. Bereits zum sechsten Mal wurde der Integrationspreis an Institutionen verliehen, die sich in besonderer Weise um die Einbeziehung neuer Mitbürger kümmern. Die Jury vergab in diesem Jahr zwei erste Preise, nämlich an den Sportkreis Hochtaunus und an den Verein „KultuLeben Hochtaunus“.
  • Focus online vom 03.06.2017
    Sprache und kulturelle Kompetenz stärken
    Landrat Krebs und Kreisbeigeordnete Hechler verleihen Integrationspreis 2017.
    Der zweite Träger eines ersten Preises, der Verein „KulturLeben“, setzt sich seit 2012 für kulturelle Teilhabe für Menschen mit geringem Einkommen ein. Seit 2014 engagiert sich der Verein verstärkt für die kulturelle Teilhabe von Personen mit Migrationshintergrund. Besonders beim „Projekt Kulturkinder!“ machen viele Kinder mit Fluchterfahrung mit. Das Projekt betreut etwa 710 Kinder und Jugendliche aus dem Hochtaunuskreis, mehr als 100 davon haben Fluchterfahrung. Das Angebot des Vereins für Flüchtlingskinder und deren Familien wurde deshalb Anfang 2016 erweitert. Es umfasst z.B. gemeinsames Backen bei einer Bäckerei vor Ort, die individuelle Förderung Lernbehinderter, Teilnahme an Kunstworkshops in Kooperation mit lokalen Kunstschulen und Galerien, Schwimmkurse sowie Malkurse unter kunstpädagogischer Leitung. Den Flüchtlingskindern soll Stabilität, Sicherheit, Struktur und seelische Stärke gegeben werden. Gleichzeitig werden die Kinder mit den Besonderheiten der hiesigen Kultur spielerisch vertraut gemacht. Auch mit den Müttern der jungen Flüchtlinge entsteht ein Austausch.
  • Taunus Zeitung vom 25.04.2017
    Mimik + Gestik = Komik
    Wenn Michael Quast mit Mundartdichtung auftritt, ist ein volles Haus eigentlich garantiert. So auch bei der Benefizveranstaltung für „Kulturleben Hochtaunus“. Taunuszeitung 25042017
  • Frankfurter Rundschau vom 06. Juni 2016

    Jeder Cent wird gespendet

    Von der zweiten Ausrichtung der Rallye profitieren sollen diesmal der Verein „Natur und Psychomotorik“, das Projekt „Perspektiven für Kinder“, die Aktion „Kulturkinder! Hochtaunus“ und InSL, die „Initiative Sprache, Lesen, Lernen“. Rotary-Schatzmeister Ralph Bibo, der am Samstag früh die Starterliste abhakt und allen Teilnehmern das Routenbuch übergibt, versichert, von den Einnahmen werde jeder Cent für die Vorhaben verwendet.

  • Kulturloge Hochtaunus vermittelte bisher 3.500 Tickets
    Mitgliederversammlung beschließt Umbenennung des Vereinsnamens
    Über 1.000 registrierte Kulturgäste
    Zusammenarbeit mit 161 Sozial- und Kulturpartnern
    Neuwahlen des Vorstandes
    mehr …

Presse

  • Taunus Zeitung vom 06. März 2018
    „Wir schicken die Schweine los“ – Verein KulturLeben feiert sein fünfjähriges Bestehen mit einer Feier in der Englischen Kirche.
  • Taunus Zeitung vom 03. Juni 2017
    Lob für die Brückenbauer – Hochtaunuskreis zeichnet Menschen und Vereine aus, die Vorbildliches in Sachen Integration leisten. Bereits zum sechsten Mal wurde der Integrationspreis an Institutionen verliehen, die sich in besonderer Weise um die Einbeziehung neuer Mitbürger kümmern. Die Jury vergab in diesem Jahr zwei erste Preise, nämlich an den Sportkreis Hochtaunus und an den Verein „KultuLeben Hochtaunus“.
  • Focus online vom 03.06.2017
    Sprache und kulturelle Kompetenz stärken
    Landrat Krebs und Kreisbeigeordnete Hechler verleihen Integrationspreis 2017.
    Der zweite Träger eines ersten Preises, der Verein „KulturLeben“, setzt sich seit 2012 für kulturelle Teilhabe für Menschen mit geringem Einkommen ein. Seit 2014 engagiert sich der Verein verstärkt für die kulturelle Teilhabe von Personen mit Migrationshintergrund. Besonders beim „Projekt Kulturkinder!“ machen viele Kinder mit Fluchterfahrung mit. Das Projekt betreut etwa 710 Kinder und Jugendliche aus dem Hochtaunuskreis, mehr als 100 davon haben Fluchterfahrung. Das Angebot des Vereins für Flüchtlingskinder und deren Familien wurde deshalb Anfang 2016 erweitert. Es umfasst z.B. gemeinsames Backen bei einer Bäckerei vor Ort, die individuelle Förderung Lernbehinderter, Teilnahme an Kunstworkshops in Kooperation mit lokalen Kunstschulen und Galerien, Schwimmkurse sowie Malkurse unter kunstpädagogischer Leitung. Den Flüchtlingskindern soll Stabilität, Sicherheit, Struktur und seelische Stärke gegeben werden. Gleichzeitig werden die Kinder mit den Besonderheiten der hiesigen Kultur spielerisch vertraut gemacht. Auch mit den Müttern der jungen Flüchtlinge entsteht ein Austausch.
  • Taunus Zeitung vom 25.04.2017
    Mimik + Gestik = Komik
    Wenn Michael Quast mit Mundartdichtung auftritt, ist ein volles Haus eigentlich garantiert. So auch bei der Benefizveranstaltung für „Kulturleben Hochtaunus“. Taunuszeitung 25042017
  • Frankfurter Rundschau vom 06. Juni 2016

    Jeder Cent wird gespendet

    Von der zweiten Ausrichtung der Rallye profitieren sollen diesmal der Verein „Natur und Psychomotorik“, das Projekt „Perspektiven für Kinder“, die Aktion „Kulturkinder! Hochtaunus“ und InSL, die „Initiative Sprache, Lesen, Lernen“. Rotary-Schatzmeister Ralph Bibo, der am Samstag früh die Starterliste abhakt und allen Teilnehmern das Routenbuch übergibt, versichert, von den Einnahmen werde jeder Cent für die Vorhaben verwendet.

  • Kulturloge Hochtaunus vermittelte bisher 3.500 Tickets
    Mitgliederversammlung beschließt Umbenennung des Vereinsnamens
    Über 1.000 registrierte Kulturgäste
    Zusammenarbeit mit 161 Sozial- und Kulturpartnern
    Neuwahlen des Vorstandes
    mehr …